Newsletter

Hier finden Sie die aktuellen Newsletter der PrintInnovation in deutscher und englischer Sprache.

Zum Newsletter können Sie sich hier anmelden »

 

E-Zine PrintInnovation 4-2014 INT

Dear readers,

Christmas is rapidly approaching Have you bought all your gifts for your nearest and dearest yet? No? What about a 3D printer? With a height of just 35.5 cm, the Up! Mini from PP3DP should just fit under your Christmas tree. If you prefer reading to making things, I can definitely recommend today's book "Printing Things". Or why not print jewellery for your loved ones (or decorations for the Christmas tree), using one of the numerous templates from the Internet.

We wish you a peaceful Christmas time and a good start to the new year. From January, we will once again be reporting regularly in our e-zine on www.PrintInnovation.de on the latest innovations in decorative and functional printing.

E-Zine PrintInnovation 4-2015

Liebe Leser,

der Wonnemonat Mai hat dieses Jahr wieder einiges zu bieten. Angefangen mit der Techtextil und Texprocess vom 4. bis 7. Mai in Frankfurt am Main. Dort werden Epson und das Deutsche Mode-Institut zusammen mit caddon und Color Digital einen Arbeitsprozess vorstellen: vom Design eines Kleidungsstücks über den Druck bis hin zum fertigen Produkt. Ziel dabei sei es, den Fachbesuchern die Möglichkeit eines auf Farbverbindlichkeit ausgelegten Workflow aufzuzeigen und deutlich zu machen, welche Möglichkeiten der moderne digitale Textildruck heute bietet – und wie einfach manche Abläufe durch ihn werden. Sie können Sich in Halle 4 am Stand 0D85 während der Live-Präsentation selbst ein Bild davon machen.

Ein weiteres Veranstaltungshighlight des kommenden Monats ist die FESPA in Köln. Vom 18. bis 22. Mai präsentiert werden dort die neuesten Innovationen aus dem Bereichen Großformatdruck, sowie Sieb- und Textildruck präsentiert. Was Sie dort erwarten können lesen Sie hier im E-Zine, auf PrintInnovation.de oder in der FESPA-Ausgabe der LARGE FORMAT.

Eine informative Lektüre wünscht Ihnen die PrintInnovation-Redaktion

E-Zine PrintInnovation 5-2015

Liebe Leser,

die Bahnstreiks der letzten Wochen haben vielleicht auch Ihren Terminplan durcheinandergewirbelt – egal ob privat oder geschäftlich. Wie bereits auf LARGEFORMAT.de und PrintInnovation.de angekündigt, entfällt wegen des Streiks die geplante Berichterstattung zu den Messen Techtextil bzw. Texprocess – die laut Messeveranstalter mit 28.5000 Besuchern (einem Plus von 3,9%) trotzdem ein Erfolg war. Zur Fespa sind die Züge zum Glück wieder gefahren und wir haben einige Neuigkeiten für Sie im Gepäck – einen ausführlichen Bericht finden Sie in der nächsten Ausgabe der LARGE FORMAT, eine Bildergalerie auf PrintInnovation.de sowie drei Highlights in diesem Newsletter.

Eine informative Lektüre wünscht Ihnen die PrintInnovation-Redaktion

E-Zine PrintInnovation 6-2015

Liebe Leser,

endlich ist es soweit! Sommer, Sonne, Sonnenschein. Doch nicht nur wir freuen uns über die Sonnenstrahlen, auch Bakterien mögen es lieber warm. Aufgrund von unterbrochenen Kühlketten verderben viele Lebensmittel: In Europa werden schätzungsweise 100 Tonnen pro Jahr entsorgt. Wie ein neuer gedruckter Sensor Abhilfe schaffen soll, lesen Sie in diesem Newsletter.

Eine informative Lektüre wünscht Ihnen die PrintInnovation-Redaktion

E-Zine PrintInnovation 7-2015

Liebe Leser,

am 16. Juli 2015 war es so weit. Zwischen rund 30.000 Teilnehmer stand das Mimaki-Team am Olympiapark, beim Firmenmarathon B2Run. Zu diesem Anlass hat Mimaki eigene Trikots und Shorts produziert – gedruckt mit der OEKO-TEX zertifizierten Sublimationstinte Sb53. Auf www.PrintInnovation.de informieren wir Sie regelmäßig über praktische Anwendungen aus dem Bereich des industriellen Drucks...

E-Zine PrintInnovation 8-2015

Liebe Leser,

obwohl der 3D-Druck seit einigen Jahrzehnten bekannt und etabliert ist, sind seine Möglichkeiten begrenzt: Eine Kopie einer römischen Vase beispielsweise sieht nur annähernd aus wie das Original. Das liegt nach Ansicht von Forschern des Fraunhofer IGD an der Farbe und den spezifischen Farbeigenschaften der Objekte. Mit der Software Cuttlefish ist den Forschern womöglich der Durchbruch im 3D-Farbdruck gelungen. Diskutiert werden die Ergebnisse im Oktober, wenn eine der weltweit größten Fachkonferenzen zu technischen Farbwissenschaften zum ersten Mal nach Deutschland kommt.

folder